STANDORTE

Die militärischen Einrichtungen ausländischer Streitkräfte in Deutschland sind vor allem als Verpflichtung Deutschlands als Bündnismitglied der NATO zu verstehen, die Versorgungslinien der Bündnispartner zu gewährleisten.

Die Militärbasen sind seit jeher Orte kulturellen und wirtschaftlichen Austausches, aber auch Ausdruck von militärischer Stärke der jeweiligen Nationen. Kritische Stimmen wünschen sich einen weiteren Abbau dieser Stationierungen, der bereits in den letzten Jahrzehnten zigtausende Arbeitsplätze für deutsche Zivilbeschäftigte gekostet hat.

 

Wir selbst sehen Stationierung aber als gesellschaftliche Bereicherung. Wäre Deutschland wirklich dieses wunderbar weltoffene Land, wenn nicht seit 1945 Millionen von ausländischen Soldaten ihre kulturellen Spuren hinterlassen hätten?.

 

Bremerhaven